.

Tanja

Mein Name ist Tanja Smioski und ich bin begeistert als Horse Assisted Coach und Trainer, Kunst- und Spielpädagogin tätig. Es ist mir ein wichtiges Anliegen Räume für authentische und gewaltfreie Begegnungen zu schaffen sowie zu einem spielerischen und kreativen Erleben einzuladen. Die Tiere und ein wunderbarer Platz sowie mein Partner Luc unterstützen mich in diesem Anliegen.

In der Arbeit als pferde- -und eselgestützte Trainerin finden sämtliche meiner Begeisterungen und Kompetenzen einen gemeinsamen Wirkungsbereich. Das empathische Zuhören und Begleiten von Menschen, die feine nonverbale Kommunikation mit Esel und Pferd, die Faszination für innere Prozesse, menschliche und mensch-tierische Beziehungen, der kreative, intuitive und spontane Ausdruck, das Suchen nach neuen Perspektiven und der unentwegte Forschungsdrang zum Leben insgesamt.

Mit den beiden Eseln Emil und Julo habe ich zwei wunderbare tierische Partner. Im Begleitungssetting sind die beiden Langohren wunderbare Spiegel für den Menschen und melden mal sanft mal ausdrucksstark in aller Ehrlichkeit zurück was sie im jetzigen Augenblick bei ihrem Gegenüber wahrnehmen.
Authentische und wertfreie Rückmeldungen, die mit Leichtigkeit in den laufenden Prozess eingebunden werden können und oft bleibende Schlüsselerfahrungen für die Teilnehmenden darstellen.

.

Für die, dies genauer wissen wollen…

Wegmarken meines Werdegangs

.

.

Die Vierbeiner

Die Esel Emil und Julo sind Halbbrüder und kamen im Mai 2016 in der Steiermark zur Welt. Im Frühjahr 2018 übersiedelten sie zu uns nach Niederösterreich. Beide Langohren sind schlau, charakter- und willensstark und äußerst kinderlieb. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, was sie zu idealen Partnern fürs eselgestützte Training macht.

.

Julo

Julo ist die 180kg schwere Schmusekatze und die neugierige Nase. Er geht auf neue Dinge und Menschen zu, ist äußerst gutmütig und sehr sanft in seinem Wesen.
Er hat ein Faible für alle neuen Gegenstände die er dann durch Hineinbeißen, Umstoßen und wenn irgend möglich Aufessen in offensichtlicher Faszination erkundet. Julo interessiert sich auch brennend für fremde Hunde, die er, wenn er kann, auch mal ein Stück vor sich her jagt.
Gerne erhebt Julo­ – lautstark oder leise grunzend und Grimassen ziehend ­– seine Stimme. Er lernt schnell, reagiert auf feine Signale und äußert auf sehr charmante Weise seine Meinung. Wenn er unsicher wird, versteckt er sich gerne hinter seinem Menschen oder Eselfreund. Julo ist ein Gegenüber das einen nicht selten zum Lachen bringt, zu dem man schnell einen Zugang findet und ihm sein Vertrauen schenkt.

Emil

Emil ist der Athlet, der Wachsame und der, dessen Vertrauen man nur ganz behutsam gewinnen kann. Er ist eher skeptisch was ungewohnte Gegenstände betrifft und weiß gut ob er gerade Kontakt haben möchte oder nicht. Trotz seiner Zartheit hat Emil kein Problem sich Raum zu nehmen und zögert nicht mit vollem Karacho durch einen Engpass zu preschen. Er agiert er sehr schlau und strategisch um seinem Ziel näher zu kommen.
Emil ist fein und blitzschnell in seinen Reaktionen, kann aber genauso gut in Sekundenschnelle auf der Stelle „anwachsen“ und alle Signale scheinbar völlig unbeeindruckt an ihm vorüberziehen lassen. Er schafft es immer wieder aufs Neue den Menschen zu überraschen und ist so ein mitunter etwas herausforderndes aber umso spannenderes Gegenüber, das einem viel Anlass zur Selbstreflexion bietet.

.

Rocco

Rocco der verschmuste, kinderliebende Labradormischling ist trotz seines reifen Alters unermüdlicher Ball- und Stockspieler. Er ist Profi im Futter aufspüren und schließt alle Zweibeiner schnell ins Herz. Je nach Angebot von Ganzohr Eselzeit wird er auf Wunsch gerne miteinbezogen.